12 von 12 im Mai 2018

oder …

Samstage sind Markt- und Haushaltstage

 

1 Morgenbeginn mit einer kleinen Überraschung vom Sohn.

2 Auf dem Weg zum Markt ein Zwischenstop an der Hauptpost. Der Besuch hatte ein wichtiges Arbeitsteil vergessen, das per Express auf den Weg geschickt werden muss. Am gegenüberliegenden Bahnhof herrscht morgens um 9:00 Uhr noch gähnende Leere.

 

3 Auf dem Markt in Sindelfingen ist dagegen jede Menge los, vor allem am Spargel- und Erdbeerstand.

4 Auch das Buchablege- und Mitnahmeregal ist wieder reichlich bestückt und wird rege besucht – man gibt mir ein kurzes Zeitfenster zum Fotografieren.

 

5 Übersichtlichkeit auf den Parkflächen herrscht dagegen wieder im Supermarkt. Der Brückentag ist deutlich zu spüren. Noch ist mein Wagen leer. Viel voller wird er nicht, ich benötige nur Spülmaschinentabs.

 

6 Samstags ist Haushaltstag und heute scheinen Waschmaschine, wie Trockner, ständig zu laufen. Letzterer gönnt sich eine Unterbrechung zur Filterreinigung (davon erspare ich euch ein Foto, YUCK). Stattdessen biete ich die drei Entwicklungsstadien von meiner Wäsche am heutigen Waschtag.

 

7/8 Entspannungspause mit Kater

9 Noch mehr angenehmes, wie unangenehmes erledigt, wie Spülmaschine ausräumen, Katzenklos grundreinigen, Katzenbrunnen mit Frischwasser versorgen, … und mich wieder über die Fehlanschaffung von Staubsauger geärgert! Meine Erwartungshaltung beim Kauf dieses teuren Teils war hoch, „Pro Animal“ sah ich als ein Versprechen; das auch eines ist, für Wollmäuse und Motten. Tierhaare bleiben liegen oder werden an anderer Stelle wieder fallen gelassen. Katzenstreu landet nicht im Auffangbehälter sondern fliegt wie ein Torpedo quer durch die Zimmer. Dazu muss die Düse regelmäßig gereinigt werden, weil sie sich statisch auflädt. Sauber bekomme ich die Teppiche nur, wenn ich sie vor und nach dem Saugen mit Omas altem Schrubber bearbeite. Sobald wie möglich fliegt das Teil, ein halbes Jahr nach dem Kauf, auf den Wertstoffhof. Genug geärgert!

 

Sauber sieht anders aus

 

10 Die Vogelhäuschen sind nun alle aufgefüllt und der Schaden der Eichhörnchen begutachtet. Seit Donnerstag läuft von NABU wieder die Stunde der Gartenvögel. Morgen früh werde ich wieder zählen.

 

11 Blumen gießen ist notwendig nach diesem sommerlichen Tag – hier und im Schulgarten. Zuhause ist es schwierig.

 

12 Im Schulgarten ein paar Blätter Spinat für den Salat zum Abendessen geerntet und danach ein wunderbares Geschmackserlebnis gehabt. Die Blätter der Süßdolde, oder Myrrhenkerbel, gehören für mich zum Würzen eines echten Frühlingssalats. Heute erwischte ich noch ein paar frische Samen bei der Ernte! Lecker! Der Geschmack erinnert mit einer würzigen Note an Fenchel und Anis. Ich bin gespannt, wie sie reif schmecken.

 

Soviel zu diesem zwölften Tag des Monats Mai. Morgen gibt es meinen Wochenrückblick. Mal sehen wie umfangreich er werden wird.

Mehr Tagesgeschichten zum zwölften Tag des Monats mit zwölf Bildern gibt es bei Caro!

Bis die Tage,

Karin

 

 

 

4 Responses

  1. Noch jemand, bei dem Balkon/Terrasse wie bei uns jetzt schon überfüllt mit Töpfen und Kübeln ist 😉 . Ach , Blumen vom Sohn, bei mir von den Töchtern .Das mit dem Staubsauger ist ja ärgerlich. Unser beutelloser D**** hält schon 10 Jahre. Dafür ist er laut wie die Hölle…
    Liebe Grüße
    Andrea

  2. so schön bunt wirkt dein 12ter mai!
    jaaa staubsauger sind so ein thema… mit meinem d***n bin ich grundsätzlich zufrieden. dank einer extrabürste kriegt er sogar die haare vom sofa weg. über den preis und die lautstärke reden wir nicht! und auch nicht darüber, dass der trotz gegenteiliger werbung genauso sperrig ist wie jeder andere den ich bisher hatte.
    ♥ monika

Schreibe einen Kommentar

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.