oder …

Keine Zeit für Frühjahrsmüdigkeit

Die Erholung aus den freien Tagen rund um Fasching verpuffte in der ersten Schulwoche wie eine Silvesterrakete, meine Energie zischte einfach mal so weg, wie die Luft aus einem kaputten Fahrradschlauh – pffft – weg.

Was die erste zweistellige Woche dieses Jahres so brachte:

 

Im Wald sieht es auf dem ersten Blick noch wenig nach Frühling aus. Auch hier muss man sich bücken um das erste Frühlingsgrün pflücken zu können.

Scharbockskraut

Tja, und Mitte der Woche meldete sich nach knapp 10 Jahren eine lange schlafende Plage in meinem linken Fuß wieder. Passt vom Zeitpunkt, denn gestern war Jahrestag meines Armbruchs.

 

Eine schöne Woche – es soll ja etwas frühlingshafter werden.

# # # #

13. März 2017

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.