oder …

Mittwoch – Wochenmitte – Bergtag – Hump Day

Dieser Mittwoch begann mit Katerwecker und, nach Aufhübschen und Schultasche schultern, im Kunstraum.

Mittwoch ist mein Lieblings-Schulvormittag in diesem Schuljahr. Erst Kunstunterricht und in danach ‚Natur und Technik‘ mit den 10ern – ein Fach, das vor Jahren in Schul- und Lehrplanreformen in Ba-Wü aus dem Boden gestampft wurde und genau dort, nach der aktuellen Lehrplanänderung, wieder versandet. Sehr, sehr schade!

Deshalb genieße ich die Zeit mit der letzten Klasse in diesem Fach im Schulgarten. Wir planten heute die Verteilung der mobilen Beete in der Neuanlage.

In der Hohlstunde das neue Kunstthema für die 7er fertig vorbereitet, ausprobiert, durchgetestet und vorbereitet.

Die Mittagspause ging unter, durch eine Besprechung. Das Mittagessen entfiel, wie jeden Mittwoch. Der geschnippelte Apfel und die geschälte Orange in der Frühstücksbox waren schon vor dem geplanten Foto lecker weg.

Nachmittagsunterricht – das Midweeksyndrom mit Null-Bock-Assoziation galt es zu überwinden
Erfolgreich erledigt.

Zuhause warteten meine Kater, mehr oder weniger freudig, auf meine Rückkehr.
Hier lag und und liegt ein gehöriger Berg an Rohwolle, der verarbeitet werden sollte.

Ich bin dran und Katerchen kontrollieren.

Es wurden bei mir an diesem 12ten nur acht Bilder.

Obwohl ich meine Kamera dabei hatte fehlten mir Zeit und Gelegenheit sie zu nutzen.

Macht’s gut und bis die Tage,
Karin


Mehr Einblicke in den zwölften Tag des Monats sammelt Caro von ‚Draussennurkaenchen“

#

12. Februar 2020

Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Andrea/ die Zitronenfalterin Antworten abbrechen