oder …

Die Sommernähwerke 2018 in Bildern

Im April hatte ich Zuschnittschablonen beim Aufräumen wiederentdeckt (Link) und mich damit im Frühjahr und Sommer beschäftigt.

Leider war der Einsatz der „One-of-a-kind“-Schablonen nicht so toll. Trotzdem ich die Stoffe wirklich akurat zuschnitt und mir Zeit beim Nähen nahm, passten die kleinen Blöcke nicht zusammen. An die ersten genähten Blöcke musste ich Ränder nähen, damit ich sie weiter verarbeiten konnte. Doch am Ende war das auch in Ordnung, selbst wenn das Absteppen zum Schluss ab und an wie daneben getroffen aussieht. Den Babys wird das egal sein, dachte ich – war auch so, denn Baby 1 traf dafür seinen Mageninhalt voll in die Mitte, Baby 2 zielte bei einem anderem Geschäft perfekt ;-).

Quilt 1/2018

Der mittlere Block sieht erst seit dem Quilten so verzogen aus. Tatsächlich ist er, bzw. war er absolut gerade genäht.

 

Quilt 2/2018

Für den zweiten Quilt überarbeitete ich die Schablonen so, dass ich nun wirklich „One-of-a-kind“-Blöcke herstellen konnte, ohne sie hinterher mit neuen Streifen zurechtpuzzeln zu müssen.

Leider bekam ich nicht mehr den Stoff mit dem Sternchenmuster für die Rückseite.

Es hat mit der Bilderschau ein wenig gedauert , weil ich noch einen dritten Quilt aus den restlichen Stoffstücken zusammen- und herstellen wollte. Nun kam m/eine Operation dazwischen und es bleibt erst einmal bei diesen beiden Quilts.

Das Haftflies ist deshalb weiterhin fast verwaist.

Es ist nun wirklich der allerletzte, fertig genähte und übrig gebliebene Block dieses Babyquilts (Link). Wenn ich mal viel Zeit und Lust habe werde ich die anderen blauen Reste um diesen Block drumherum drapieren und schauen, was dabei heraus kommt.

 

Bis die Tage,

Karin

 

 

 

# # # #

17. Oktober 2018

Kommentare

Beeindruckend! Ich sammle Stoffe und jeden kleinen Rest und hoffe, dass mal was draus wird. Den letzten Babyquilt hab ich vor 37 Jahren gemacht.
Geht es weiter aufwärts? Hoffentlich…
Gute Nacht!
Astrid

Mir fällt es auch immer schwer mich selbst von den kleinsten Resten zu trennen. Wenn sie dann einen Platz finden ist die Freude immer groß.
Es geht voran, vor allem beim Hören! Der Wochenbericht ist in Arbeit.
Viele Grüße,
Karin

Schreibe einen Kommentar

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.