oder …

Herbstliches zuhause

Der Plan für heute:
Wenn die Möglichkeiten eingeschränkt sind den Herbst draußen zu genießen, dann werde ich ihn mir irgendwie ins Haus holen.

1 Herbstfarben brachten mir schon die Blumengrüße von Freunden, Familie und Kollegen. Leider ließen manche Blüten inzwischen die Köpfe hängen. Deshalb machte ich aus drei Sträußen einen.

2 Kaum stand dieser Strauß auf dem Tisch klingelt es an der Tür und ein frischer kam dazu. 😀

3 Auf dem Balkon ist es schon herbstlich. Der Gingko am sonnigsten Standort hat schon viele Blätter verloren.

4 Besuch nach Unterrichtsschluss und ich bekam ein paar geerntete Ringelblumenblüten zum Trocknen aus dem Schulgarten.

5 Kaffeepause mit einer befreundeten Kollegin. Kaum saßen saßen wir zusammen auf meinem Balkon, als ein Kollege sich zu einem Schwatz auf der anderen Seite dazu gesellte. Ich bin nun wieder auf dem neuesten Stand, was in der Schule abläuft.

6 In der Küche wartete Arbeit. Die mit Hochprozentigem aufgegossenen schwarzen Johannisbeeren mussten abgesiebt und das Ergebnis abgefüllt werden. Dieses Jahr habe ich keinen Zucker dazu gegeben, weil ich Likör nicht so sehr mag. Jetzt bin ich gespannt, wie lange sich dieser Auszug hält. Ich bin verblüfft, wieviel Fruchtsüße in ihm steckt und finde das Ergebnis lecker!

7 Vom heutigen Spaziergang brachte ich mir noch einmal Früchte vom Weißdorn mit um sie in Wein ausziehen zu lassen.

8 Die Zungenblüten der Ringelblumen abgezupft und es blieben die Körbchen auf dem Tisch liegen. Eigentlich sind sie mir zu schade für den Kompost.

9 Katerchen war begeistert, als ich meine provisorische Fotostation aufbaute.

10 Endlich konnte er an den Papyrus kommen!

11 Abendessen vorbereiten, denn Sohnemann kommt auf Besuch. Es gab unter anderem ein herbstliches Esskastanien-Süppchen mit Croutons und Milchschaum.

12 In meinen Päuschen vertreibe ich mir die Zeit an einer Strickdecke, die jetzt endlich langsam fertig zu werden scheint. Sie wärmt schon beim Stricken herrlich durch die kühler werdenden Abende.

 

Zwölf Eindrücke am Zwölften eines Monats ist das Thema, das Caro von Draußen nur Kännchen jeden Monat anbietet und ich mache mit. Mehr Geschichten von diesem Tag im Oktober 2018 gibt es hier.

 

Bis die Tage,

Karin


Da so viel Herbstliches in meinem heutigen Beitrag vorkommt verlinke ich ihn noch mit #Den Herbst feiern bei Andrea/Die Zitronenfalterin.

 

 

# # #

12. Oktober 2018

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.