Woche 26/2018

oder …

Von „Let it be“ bis “ This could be the last time“!

 

Wochenbeginn mit Paul … (Link)

Meinen unterrichtsfreien Montag lebte ich tatsächlich wieder, wie er in meinem Stundenplan steht, schulfrei. Nicht einmal um den Schulgarten kümmerte ich mich! Let it be!

Viel lieber kümmerte ich mich darum, die Patchworkoberflächen für die geplanten Babyquilts genäht zu bekommen. Eine Oberfläche ist fertig. Zeigen geht leider noch nicht, da sie doch ein Stück weit Überraschungen werden sollen. Aber es werden wieder Karin-Quilts, fernab jeglicher Anleitung, nur mit dem nötigsten an Planung. Die Hauptvorgaben kamen von den werdenden Müttern:

  1. blau
  2. quadratisch

Ende der Arbeitswoche mit der Fortsetzung des Färberworkshops, an dem ich vor einem Jahr teilgenommen hatte. Nach einem kurzen Rückklick innerhalb meines Blogs stellte ich fest, dass ich den Text aus meiner 26. Kalenderwoche des Vorjahres (Link) beinahe komplett für die aktuelle 26. Woche dieses Jahres hätte übernehmen können.

 

Für das Wochenende mit Mick, Keith & Co. hängt hing seit Wochen ein beinahe unverschämt teures Konzertticket an meiner Pinnwand! 1976 schüttelte beinahe jeder seinen Kopf über die 20,- DM Eintritt ins Neckarstadion Stuttgart um die Rolling Stones zu sehen und zu hören. Ich war trotzdem dabei. 2018 schüttelte mich kurz die weitere Null hinter der 20, die zudem noch Euro heißt. Im Konzert war das spätestens vergessen, als sich meine müden Knochen beinahe von selbst im Rhythmus der vielen bekannten Töne schüttelten.

Mick Jagger überraschte mit ein paar witzigen Bonmots auf deutsch, wie z.B. dass sie Charlie Watts aus dem (Benz-)Museum geholt haben oder Ron Woods als „Meister der Kehrwoche“. Beifall gab es vor allem auf seinen Kommentar zur Baustellensituation in Stuttgart: … „schade, dass ich nicht im Baugewerbe beschäftigt bin.“

Der Abschiedsbildschirm zeigte zum Abschluss, wie locker die alten Herren dabei sind. „This could be the last time“ hatten sie nicht in ihrem Programm, wahrscheinlich bewusst. Ihre Überlebenschancen schätze ich höher ein, als die der Familie Storch auf dem Starkstrommast entlang der A5 nördlich von Freiburg.

Nun ist Wochenende, Zeit zum Füße hochlegen und den Sommer genießen. Beim Umblättern des Kalenders zum Monatswechsel wurde mir bewusst, das Jahr ist schon zur Hälfte vorbei!

So viel für heute. Eine gute Woche wünsche ich .

Bis die Tage,

Karin

6 Responses

  1. Ui, du warst bei den Stones? „The last time“ hätte ich aber vermisst, wenn ich denn noch so lautstarke Konzerte ertragen könnte ( mein Freitagskonzert mit der WDR – Big – Band war jetzt auch das letzte seiner Art, Abo gekündigt ).
    Ist ja gut, dass du mal deinen freien Tag für dich hattest!
    Eine gute neue Woche!
    Astrid

    1. Never say never, doch das U2-Konzert in Köln wird wohl mein letztes, großes, lautes Konzert sein, das ich besuchen werde (außer es kommt noch Bruce Springsteen). 😉
      Es sind nicht die Konzerte an und für sich, auch nicht das Hinkommen. Für mich ist das große, allgemeine Verlassen der Veranstaltungen ein Problem.
      Viele Grüße,
      Karin

  2. Wahnsinn, wie beneide ich dich! Die Stones sind noch immer demaßen spitze… und bei ihnen stört es mich auch kein bisschen, dass sie alt geworden sind. Meine Tochter war in Hamburg bei ihrem Konzert, Geschenk vom Chef, und war total begeistert…
    LG Ulrike

    1. Wie geschrieben, ich fand dieses Konzert der Stones besser als das vor ganz vielen Jahren. Ok, die alten Herren mögen vielleicht nicht mehr ganz so agil sein, aber sie zeigten locker und überzeugend Spaß und Freude an ihrer Musik.
      Fang an zu sparen, denn sie kommen bestimmt noch einmal .
      Viele Grüße,
      Karin

Schreibe einen Kommentar

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.