oder …

Von Päckchen und Paketen packen, Weihnachtsvorbereitungen und „Geht’s -noch-Momenten“


Ich packe seit gefühlten Wochen Geschenke ein, ärgere mich über Einwickelpapier, das den Inhalt durchscheinen lässt, bestücke Pakete und Päckchen, und ich habe immer noch Freude daran.
Ungelogen!

Seit gefühlten Wochen sitze ich auch an den Weihnachtkarten und ich habe immer noch Spaß daran.
Gelogen!
Naja, nicht zu 100 %, aber zu mindestens 50 oder 55 %, es könnten auch 60 % sein.

Da ich an diesem Zustand selbst Schuld bin ist es müßig darüber zu lamentieren. Ich hätte ja auch nein sagen und durchhalten können, die erste Produktion behalten und nicht abgeben, denn dann würde ich nicht an einer zweiten Weihnachtskartenentwicklung sitzen.

Wahrscheinlich verschicke ich dieses Jahr nur Prototypen, weil ich immer noch nicht zufrieden mit der Umsetzung meiner Idee bin und inzwischen lieber einen Sack nehmen würde, damit mein großer Tisch endlich wieder einmal leer ist.
Luft holen, Hirn mit Sauerstoff versorgen … positiv denken …
und sich dem Wunschergebnis annähern.

Bis dahin Tee trinken, sich gut ernähren und nicht ärgern!
Ich ärgerte mich trotzdem, als ich ein Päckchen mit Teebeuteln öffnete und den Inhalt sehr überschaubar vorfand  – große Umverpackung + wenig Inhalt geht gar nicht.
Geht’s noch dachte ich auch, als ich auf einem Becher Frischkäsezubereitung die Inhalte mit dem Aufdruck auf der Vorderseite abglich – das ist meiner Meinung nach völlige Irreführung!

Hoffentlich keine Irreführung ist die Ansage, dass ein Ende der Straßenbaustelle in der kommenden Woche zu erwarten ist.

Die Straße mag dann zwar geöffnet sein, aber rechts und links ist noch Ödland bzw. Baustelle und die Bahn wird noch eine Weile nicht fahren. Noch liegt nicht das zweite Gleis bis zum Bahnhof und ich gehe davon aus, dass ich meine wöchentlichen Begehungen weiter durchführen werde. Erst muss die Bahn wieder fahren!

Ansonsten freute ich mich in dieser Woche über den Buntspecht, der sich quer durch das Angebot vor meinem Küchenfenster futterte.

Bis die Tage,
Karin

# #

16. Dezember 2018

Kommentare

Ach, ich musste grad grinsen, bin ich doch auch gerade beim Päckchenpacken…und eigentlich stellt sich die weihnachtliche Stimmung erst dann ein.
Tolle Fotos hast du vom Buntspecht machen können…er hat aber auch einen schönen roten Bauch!
Vielleicht solltest du für diesen großen Vogel lieber Kokosnuss- als Walnusshälften mit Futter füllen!
Bin gespannt auf deine Kartenkreationen und schicke Grüße! Ulrike

hallo karin, ich bin gerade via andrea zu dir gekommen und stöbere ein bisschen bei dir. der buntspecht ist ja wirklich eifrig dabei, sich an den „nüsschen“ zu verlustieren. ob er den meisen und spatzen und sonstigen vögelchen noch etwas übrig lässt ;)?
von deiner baustelle habe ich auch gelesen. hier gibt es ähnliches in der region. fast zwei jahre ziemliche umwege in die stadt, verbunden mit täglichen staus. und nach nur einem jahr die nächste baustelle…
ich wünsche dir entspannte weihnachtstage und hoffe, du bekommst auch viel schöne post zurück!
liebe grüße
mano

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.