und …

Hauptsache raus!

Der zwölfte Tag dieses Monats fing so gut an. Der Himmel war frühmorgens zwar noch hauptsächlich grau, doch es versprach ein Frühlingstag zu werden. Prima! Dieses positive Gefühl war, kaum im Lehrerzimmer angekommen, vorbei und der letzte Rest von Ferienentspannung verpufft. Wo viele Menschen zusammenarbeiten menschelt es, ganz klar. Damit kann ich umgehen und als ältere Kollegin bin ich oft in der Vermittlerrolle. Doch heute war meine Erduldungsschwelle noch vor Unterrichtsbeginn erreicht.

Was ich donnerstags sonst nie mache, ich verließ die Schule nach dem ersten Unterrichtsblock am Morgen und ging in meinen Hohlstunden spazieren. Natur beruhigt.

Grün beruhigt mich besonders, vor allem wenn es, wie jetzt im Frühling, frisch sprießt oder aus der Erde kommt.

Auch die Bäume vor dem Schulhaus zeigten grün, doch heute hatte ich eigentlich überhaupt keine Lust mehr dorthin zu gehen. Doch die Pflicht rief.

Wie die letzten Tage hatte ich schon gegen Mittag meine 10000 Schritte erledigt.

Nachmittagsunterricht in Natur und Technik. Während meine 10er ihre Werkstücke fertigstellten und polierten versorgte ich die selbst gezogenen Pflänzchen der 8er und 9er.

Auf dem Heimweg faszinierten wieder die Wolken. Ich überlegte mir einen meiner Blickwinkel für den 12tel-Blick zu besuchen und entschied mich dann doch für den Baumarkt.

Das war übrigens nicht mein Einkaufswagen. Was ich mir aussuchte lag, außerhalb dieses Bilds, links im Regal, passte in meine Hände und wird morgen ausprobiert.

 

Inzwischen ist es Abend, wirklich beruhigt habe ich mich zwar immer noch nicht von den Geschehnissen am Morgen, aber ich machte das beste aus diesem Tag. Am Ende kamen sogar noch zwölf Bilder zusammen, die die schönen Seiten meines Tages zeigen.

Mehr Tagesgeschichten zum zwölften Tag des Monats mit zwölf Bildern gibt es bei Caro!

Bis die Tage,

Karin

# #

12. April 2018

Kommentare

Oje, das hört sich ja ziemlich ätzend an, was da im Lehrerzimmer so vor sich gegangen ist. Ja, Natur beruhigt und lässt solche Episoden in ihrer Bedeutung schrumpfen.
Liebe Grüße
Andrea

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

*