und …

Der Frühling beginnt in weiß

 

mit

Wetterkapriolen, die meine Vogelgesellschaft völlig durcheinander brachte. Vergangene Woche waren sie voll in der Familienplanung, dann der Schneefall, Anfang dieser Woche Wetterberuhigung, dass die Turtelei wieder belebt wurde. Doch damit war am Donnerstagabend schon wieder Schluss.

Selbst Eichhorn-Erich hatte bei diesen Bedingungen keine Lust auf Vogelfutterklau. Er war wieder einmal schneller weg, als ich das Objektiv ummontiert bekam.

 

mit

Klassenarbeiten, die geschrieben werden mussten – die letzten vor den Prüfungen meiner 9er Klassen – und danach habe ich jede freie Minute korrigiert, plus zwei Nachtschichten. Warum die Eile? Zum einen quengelten die SchülerInnen: Was habe ich geschrieben?, zum anderen wollte ich diese Aufgabe nicht mit in die Ferien nehmen.

 

mit

Baulärm von der Baustelle auf der Bahnstrecke. Doch nun liegen zumindest die Gleise für die zweite Spur. Unvorstellbar lang sind die einzelnen Gleisstücke! Auf jeden Fall reichte mir zum Vermessen der liegen gelassene Zollstock bei weitem nicht.

 

Zum Wochenende meldet sich der Frühling wieder

mit

Veilchensuche für den Geburtstag meines Vaters, der zu seinem Geburtstag immer die ersten selbst gepflückten Veilchen bekommt. Ich fand keine nach den kalten Tagen (das erste Mal nach 33 Jahren!), kaufte auf dem Markt einen Veilchentopf und fand sie dann doch, auf dem Weg zur Geburtstagsfeier: die ersten Veilchen 2018.

 

mit

Freude an der blühenden Osterdekoration

mit …

Ostereier färben, für das aktuelle Geburtstagsfest und die noch kommenden Feiern.

 

mit

Baumschnittkurs anlässlich der Streuobsttage im Interkulturellen Garten von Böblingen. Diese Stunden waren prall gefüllt mit Informationen und Aktion, dass ich anschließend die Sträucher im Schulgarten schneiden ging (obwohl ich morgens schon im Garten gewesen war, dort meinen Kollegen aus der Realschule getroffen hatte, der den Realschulgarten betreut, … und Zeit dort verbracht hatte). Was soll’s. Garten macht Freude!

 

und mit

Frühlingsboten, die sich vom Kälteeinbruch nicht haben beirren lassen.

 

Mein Gartenkorb ist gerichtet und ich freue mich auf die ersten Arbeiten in und mit der Erde, auf die freie Zeit in den Ferien mit der Chance auf Entspannung.

 

Bis die Tage, und habt eine gute Woche,

Karin

 

Anmerkung in Sachen, was die Woche sonst noch so brachte:

Bundestagsdebatten

Es hat sich gelohnt die Reden im Bundestag in dieser Woche anzuhören. Keine Zusammenfassung, kein Bericht, kein Kommentar, hat mir das bringen können, wie das komplette Gebinde, das ich mit eigenen Ohren und Augen im Fernsehen verfolgt habe. Zum Nachdenken, was und wie die Berichterstattung aus all dem Gesagten meinungsbildend Inhalte in den Nachrichten ermittelte.

 

 

# # #

25. März 2018

Kommentare

Dir auch frohe Ostertage! Herrlich stressfrei gebuddelt – das tat so gut, wie Schafe kraulen, Kater streicheln, oder Esel … mit vielen Grüßen, Karin

Schreibe einen Kommentar

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.