Gestrickte Babydecken

oder …

Willkommen Zara und Liam!

Ich stricke wieder und ich arbeite mich durch Mengen an Wollresten durch. Da passte es, dass sich Nachwuchs im Kollegium angemeldet hatte. Knapp 600 g Reste sind in zwei Decken verstrickt und die beiden Kleinen kuscheln sich inzwischen in die Strickwerke. Kalt genug ist es ja inzwischen für eine warme Decke. In die farblich passenden Socken müssen sie jedoch noch hineinwachsen.

Die Decken sind rauh rechts gestreckt, das heißt in der Hin- wie der Rückreihe strickte ich nur rechte Maschen.

It’s a boy!

 

It’s a girl!

 

Höre ich doch beim Stricken im Radio einen Bericht über typische Farben für Mädchen und Jungen und wie sich die Zuordnung von rot und blau auf das jeweilige Geschlecht im letzten Jahrhundert verändert hat:

  • Blau – die Marienfarbe, und hellblau für die kleine Marias.
  • Rot – Farbe der Krieger und Könige, und rosa für die kleinen Könige/Prinzen.

Tja, die Zeiten ändern sich und letztlich entscheiden die Kinder ihre Lieblingsfarben. Meine Tochter liebte alles was „delb“ ist und Sohnemann „liiila“, nicht pink, richtig lila!

Kurz vor Fertigstellung dieses Blogposts merke ich, dass ich mir wieder nicht aufgeschrieben habe wie die Babysocken nach Anleitung meiner Schwiegermutter, ihrer Mutter, … gestrickt werden. Hoffentlich hält das letzte Exemplar meiner Kinder als Muster noch lange.

 

 

Schreibe einen Kommentar

*