Herbst auf dem Balkon

Jetzt ist der Herbst wirklich da. Hatte es Mitte Oktober noch einmal in meinen Balkonkästen geblüht wie es dies den ganzen Sommer nicht gewollt hat ging den Geranien und den Petunien nun doch „die Luft aus“. Die ersten Pflanzen ließen durch die Nächte kurz gefrostet matschig die Blätter hängen. Signalgeber für Balkongärtner wie Gartenbesitzer spätestens jetzt alles bereit für den Winter zu machen, so wie der Rauhreif morgens auf den Autos den Startschuss gibt an die Winterbereifung zu gehen.

Oleander, Zitronenbäumchen und Chilipflanzen sind schon seit mindestens zwei Wochen in ihren Winterquartieren. Sofort sah der Balkon nackt und kahl aus. Da fand ich im Gartenmarkt zwischen den Grabgestecken hübsche kleine Erikabäumchen, wie ich sie noch nicht gesehen habe. Sie gefielen mir so gut, dass ich von den vier Exemplaren zwei mitnahm. Und auch gleich noch ein wenig Efeu und davon ein Pflänzchen und noch eins von dem anderen 😀 und danach erinnerte ich mich wieder, warum ich eigentlich dorthin gegangen war – Tannenzweige zum Abdecken der Blumenkästen besorgen.

Zwar blühen in meinem Streifen „Garten“ vor dem Balkon noch die Rosen, doch alles andere ist mit Tannenreisig, Buchsbaum, Efeu und Erikapflanzen verpackt und bereit für die Weihnachtsbeleuchtung und den Winter.

 

Schreibe einen Kommentar

*